Sie befinden sich hier: Hallo Allerseits und Willkommen » Bleib legal!
 
       
 
 
 
 

Bleib legal!

Legale Möglichkeiten zum Nutzen von Medien (im Internet): Gefahr von Tauschbörsen

Tauschbörsen sind anscheinend bekannter als ich dachte, die Gefahren werden jedoch tatsächlich heruntergespielt. Ich hatte mich die letzte Zeit verstärkt mit verschiedenen Menschen über die Problematik unterhalten. Eine Grundaussage wurde jedoch fast immer getroffen: „Naja, bei ein oder zwei Liedern wäre das ganze doch nicht so schlimm?“

Rein rechtlich ist es „schlimm“. Die Menge ist irrelevant, natürlich ist es zwar ein Unterschied, ob jemand sich ein oder zwei Lieder zum Privatgebrauch organisiert oder das ganze professionell aufzieht. Soweit ich weiß, wird auch das zur Verfügung stellen (tauschen) erheblich mehr bestraft als das reine herunterladen? Illegal bleibt jedoch beides.

Ich hatte mehrmals die letzte Zeit Beiträge über höhere Geldstrafen gelesen, bei denen auch von Strafen von 20000 Euro pro Titel (!) gesprochen wurde… Und Gewalttäter, Sexualstraftäter oder Kinderschänder kommen auf Bewährung raus? Die Relation ist wo?

Moralapostel?

Warum mache ich einen auf Moralapostel? Mache ich nicht. Ich bin genauso entgeistert, das eine Privatkopie nicht erlaubt ist. „Damals“ wurde vom Radio auf Compact_Cassette aufgenommen, oder von Compact_Cassette auf selbige, die Qualität war mehr oder weniger erträglich. Warum jetzt diese Hetzjagd? Ich tippe auf Geldgeilheit. Die Aussage, das der Musik- und Video-Industrie Milliarden von Ausfällen durch Tauschbörsen hinnehmen müssen halte ich für zu hoch gegriffen. Ohne die Tauschbörsen würden viele Artisten noch in der Unbekanntheit dümpeln oder viele Filme und Musik beiweitem nicht so bekannt sein. Verkauft wird erst, wenn Waren bekannt oder interessant sind.

Katze im Sack

Eins darf nicht vergessen werden: Wer kauft die Katze im Sack? Niemand wirklich gern. Wenn ich mir Amazon anschaue, kann ich 30 Sekunden in ein Lied reinhören, die ersten 30 Sekunden. Als ich mir von Kirsty Hawkshaw ein Album kaufen wollte, war das reinhören erheblich erschwert, denn einige Lieder auf diesem Album fangen erst richtig nach 30 Sekunden an.

Was stört mich momentan an der Situation?

Kino

Neue Filme laufen NUR im Kino. Ich mag das Kino nicht mehr. Jedesmal wenn ich im Kino bin, habe ich grandioses Pech. Entweder ist ca. 5-10 Minuten das Bild auf der Hälfte verschoben, oder der Ton ist total übersteuert oder irgendwelche Idioten lachen sich bei Szenen scheckig, wo es absolut nichts zum lachen gibt. Ich möchte die Filme auch sehen, aber nicht im Kino. Dazu kommt noch der Preis. 9-10 Euro pro Teilnehmer für 2 Stunden Film, den ich noch nicht mal zu Hause schauen kann halte ich für unangebracht. Ich würde bei einem angemessenen Preis gern bezahlen, wenn ich das ganze zu Hause schauen kann, wann ich möchte. Wozu hat man denn Zugriff auf einen Beamer? Wo sind denn die VOD-Portale für Kinofilme?

Kosten

Neue Musikstücke sind teilweise unfassbar teuer. Wie war das? Als Beispiel: eine „Dream Dance Vol.44“ kostet 16-20 Euro. Sollte ich das ganze in DM umrechnen? …

DRM

Es gibt mittlerweile Möglichkeiten, legaler Daten zu laden. ABER: es ist gesichert mit DRM. Was heisst das? Grob gesagt: ich kann die Lieder nur da hören, wo ich sie heruntergeladen habe. Bitte? Wozu habe ich die Lieder dann gekauft? Wer DRM Systeme genutzt hat, weiß, das das ganze einerseits unter freien Betriebssystemen wie Linux überhaupt nicht funktioniert, andererseits Windows recht häufig nervt und Probleme macht. Lötzinn…

TV

Vom TV muss ich momentan eigentlich auch nicht reden. Ich bin berufstätig und kann nicht alles, was ich schauen möchte, zeitnah schauen. Will ich das im FreeTV überhaupt noch? Eine Stunde beinhaltet 3-4 Mal Werbung! Wie soll man da abschalten? Passionata Werbung schaue ich mir ja noch ganz gern an, aber wenn es wieder mit Klingeltonwerbung oder anderem Müll weitergeht bekomme ich einen Hals. Wiederholungen gibt es kaum noch, von Filmen gar nicht mehr. Hey, Medienkonzerne! Ich zahle euch Geld wenn ich nicht mit Werbung belästigt werde! Ich mach das! Wirklich! ACHTUNG, KUNDE DROHT MIT AUFTRAG

ABER: der Anfang ist gemacht.

Legale Resourcen, die ich nutze

Ich stehe dazu, legal für Inhalte zu bezahlen, die ich konsumiere:

* Napster Music Flatrate * Premiere PayTV * Maxdome * Videobuster

Maxdome hat mit einigen Problemen zu kämpfen, einige Folgen von Serien sind nicht verfügbar, aber nungut, ich bin froh, daß es mittlerweile sowas gibt, der Anfang ist da. Wenn jetzt noch RTL versteht, das ich unter RTL-Now auch gerne Prison Break oder House sehen würde als nur deutscher Müll, wäre ich zufriedener. Über den Preis kann man sich auch streiten, aber OK. Premiere erlaubt soweit ich mich erinnere, keine Aufnahme. Schade, aber immerhin findet man meistens die Inhalte in Wiederholungen. Premiere VOD gibt's jetzt auch, allerdings leider nur Windows. Das bringt mir was? Bitte ein wenig weiter denken…

Da gibt es noch erheblich mehr. Musicload, Itunes, Amazon sind nur einige Beispiele.

Fazit

* Pfoten weg von Tauschbörsen oder illegalen Downloads. Das ganze macht euch nur Ärger. * Weg mit DRM * Kosten senken für Filme und Musik * Her mit den VOD-Portalen! * Inhalte in die VOD-Portale

Nicht vergessen:
Raubkopierer sind Verbrecher und Raubkopierer sind KEINE Verbrecher

Diskussion

Ihr habt Kommentare zu dem Thema? Immer her damit.

~~DISCUSSION~~

 
 
         
         
   
(19125 views) be_legal.txt · Zuletzt geändert: 2010/08/25 18:53 von terminar
 
       
   
Sie befinden sich hier: Hallo Allerseits und Willkommen » Bleib legal!